Der zweite Anlauf – Informationsquellen

Nachdem meine ersten Versuch ein ziemlich enttäuschendes Ergebnis gebracht haben, wollte ich mich im zweiten Anlauf richtig vorbereiten.

Zunächst habe ich versucht mir Informationen über Weinbau im Internet zusammenzusuchen. Tatsächlich ist es gar nicht so einfach, sich als Laie einen Überblick zu verschaffen. Weinbau wird in Deutschland zumeist kommerziell betrieben, ich habe nur wenige Seiten mit Informationen für den Hobbybereich gefunden.

Inspirierend war zunächst eine Seite, auf der mit vielen Bildern die Neuanlage eines Merlot-Feldes beschrieben wird. Es ist zwar alles nur sehr grob erklärt, es hat mir aber geholfen, einen Überblick über die nötigen Schritte bis zu ersten Ernte zu gewinnen.

Bei der Übersicht über verschiedene Reberziehungssysteme und über Rebschnittechnik hat mir natürlich die Wikipedia geholfen. Interessant ist aber auch die Seite fassadengruen.de. Hier werden verschiedene Erziehungsformen sehr detailliert in einzelschritten beschrieben.

Da ich diesmal keine Kosten und Mühen scheuen wollte, habe ich mir auch ein paar Bücher zugelegt. Erwähnenswert ist allemal „Der Winzer Band 1. Weinbau“ von Edgar Müller, erschienen im Ulmer Verlag. Einen ganz kurzen Einblick gibt auch „Hobby-Winzer“ von Gerd Ulrich, ebenfalls erschienen im Ulmer Verlag.

Um den Rebschnitt zu erlernen gibt es sehr aufschlussreiche Videos bei Youtube für Bogenschnitt und Zapfenschnitt.

Es gibt weiterhin ein Weinbauforum, welches mir persönlich allerdings wenig geholfen hat.